Powerline bietet eine recht gute Übertragungsgeschwindigkeit und bringt das Internet an schwer zugängliche Bereiche Ihrer Wohnung. Die Einrichtung ist einfach, da Sie den Adapter nur in die Steckdose stecken müssen. Die Stromleitung wird für das Internet genutzt. Störungen sind bei der Nutzung von Powerline nicht auszuschließen. Um von vornherein Störungen zu vermeiden, sollten Sie nur Geräte vom selben Hersteller verwenden und auf Kompatibilität achten. Weiterhin sollten Sie die Adapter auf derselben Stromphase platzieren und gegebenenfalls einen Phasenkoppler verwenden.

Wie Sie Störungen beseitigen

Zu Störungen kann es kommen, wenn Sie den Adapter an eine Mehrfachsteckdose anschließen, an der Sie mehrere elektrische Geräte verwenden. Sie sollten nur eine einfache Steckdose und kein Verlängerungskabel verwenden, auch sollten Sie möglichst keine Steckdose mit Überspannungsschutz verwenden. Die Stromkabel sind nicht abgeschirmt, daher kann es bei Powerline zu Funkstörungen im Kurzwellenbereich kommen. Verschiedene Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen oder Spülmaschinen können zu Störungen führen, es kann zum Abbruch der Internetverbindung kommen. Sie sollten, wenn Sie solche Geräte betreiben, das Internet nicht nutzen, um Störungen zu vermeiden. Es kann jedoch auch helfen, eine andere Steckdose für Powerline zu verwenden. Sie können auch ein doppelt geschirmtes Netzwerkkabel verwenden. FI-Schutzschalter können zu Problemen führen, da sie die Übertragung im Hochfrequenzbereich stören. In diesem Fall kann nur ein Elektriker helfen, er kann einen Phasenkoppler hinter dem FI-Schalter installieren. Auch dann, wenn verschiedene Etagen eines Hauses über unterschiedliche Stromphasen geschaltet sind, muss ein Phasenkoppler installiert werden. Die Übertragungsraten sind in diesem Fall nur gering oder es kommt gar keine Verbindung zustande. Der Phasenkoppler wird im Verteilerkasten angebracht, er führt die verschiedenen Stromphasen zusammen.

Wie Sie Störungen eingrenzen können

Damit Ihre Daten vor unberechtigtem Zugriff geschützt sind, sollten Sie ein individuelles Passwort anlegen. Das ist über die Software des Herstellers, die Sie auf Ihrem PC installieren müssen, möglich. Sie sollten beim Kauf der Adapter auf eine gute Qualität und Stabilität achten. Schließen Sie möglichst wenige Geräte an einen Adapter an, wenn er über mehrere Schnittstellen verfügt und es zu Störungen kommt. Schließen Sie an den Adapter keine Geräte an, die Sie nicht benötigen. Verschiedene Adapter sind dazu in der Lage, anzuzeigen, welche Steckdose optimal ist. So können Sie die geeignete Steckdose in der Wohnung auswählen, um Störungen auszuschließen.